Wie Sie sich denken, ist so ein Wahlkampf recht kostenintensiv. Plakate, Flyer, Aufkleber und was man sonst noch so braucht, um bekannt zu werden und um Sie am Ende mit einer starken Stimme aus dem Osnabrücker Land zu vertreten.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mich auch finanziell unterstützen würden!

Bei Fragen, gerne fragen 😉

Spenden per Überweisung

Kontoinhaberin: SPD Gemeinde Bad Essen
IBAN: DE70 2655 0105 1552 2782 91
BIC: NOLADE22XXX
Verwendungszweck: Spende Landtagswahl 2022, Spender [Vorname + Name + Anschrift]

Bitte geben Sie bei Ihrer Spende per Überweisung Ihren Namen und die vollständige Anschrift an. Nur so kann mein Ortsverein Ihnen eine Spendenquittung zusenden. Benutzen Sie dafür bitte das Feld „Verwendungszweck“ auf dem Überweisungsträger. Wir wissen Ihr Vertrauen zu schätzen und wenden äußerste Sorgfalt und höchste Sicherheitsstandards an, um Ihre persönlichen Daten vor unbefugten Zugriffen zu schützen.

Steuerliche Hinweise zu den Spenden

Spenden an die SPD sind steuerlich absetzbar: Das Einkommenssteuergesetz (EStG) kommt Spenderinnen und Spendern mit zwei Regelungen entgegen:

Die Lohnsteuer / Einkommensteuer (Steuerschuld) ermäßigt sich nach § 34 EStG um 50 Prozent der Beiträge und Spenden an politische Parteien, höchstens jedoch um 825 Euro, im Falle der Zusammenveranlagung von Ehegatten um 1.650 Euro (§ 34 EstG). Diese Steuerermäßigung gilt somit für Beiträge und Spenden bis zu insgesamt 1.650 Euro, bzw. 3.300 Euro bei Eheleuten.

“Spenden an politische Parteien sind abzugsfähig! Alleinstehende können bis zu 1.650€ und Verheiratete bis zu 3.300 € zur Hälfte von der Steuerschuld abziehen.”

Darüber hinaus gehende Spenden und Beiträge bis zu weiteren 1.650 bzw. 3.300 Euro können nach § 10 b Abs. 2 EStG als Sonderausgaben geltend gemacht werden.

Insgesamt kann ein/e Alleinstehende/r damit bis zu 3.300 Euro bei der Steuererklärung angeben, steuerlich gemeinsam veranlagte Ehepaare bis zu 6.600 Euro.

Diese Regelungen gelten nur für „natürlichen Personen“. „Juristische Personen“, gemeint sind Unternehmen wie z. B. GmbHs und Aktiengesellschaften, können ihre Spenden nicht steuerlich geltend machen.

Zuwendungen eines Spenders, auch eines Unternehmens, die im Jahr 10.000 Euro übersteigen, werden mit Namen und Adresse des Spenders im Rechenschaftsbericht der Partei veröffentlicht.

Sollten Sie weitere Fragen zu den rechtlichen Bedingungen Ihrer Spende an die SPD haben, wenden Sie sich bitte an: spenden@spd.de

Scroll to Top